August 2022 - Lions fördern Trauerbegleitung für Wormser Kinder

Spende von € 3.000,- an die Ökumenische Hospizhilfe Worms e.V

Für Kinder, die - zuletzt auch als Folge der Corona-Pandemie - nahe Angehörige verlieren, bietet die Ökumenische Hospizhilfe eine fachkundige Trauerbegleitung an. Die LIONS fördern dies, so ihr Präsident Matthias Möller, »durch die kindgerechte Einrichtung eines Therapieraumes mit € 3.000,-«.

1. Die Herausforderung

Häufig geht dem Tod eines Familienmitglieds  noch eine längere Krankheit voraus, verbunden mit Operationen, Chemotherapie und - etwa bei Krebserkrankungen - Rehabilitationsmaßnahmen. Erwachsene wissen oft nicht, wie sie mit den damit für Kinder verbundenen Phasen der Angst, der Hoffnung und der Verzweiflung umgehen und über das Leiden und Sterben des geliebten Menschen sprechen können. »Wenn mit den Kindern nicht offen und altersgerecht kommuniziert wird, reagieren sie häufig mit Schuldgefühlen, Verhaltensauffälligkeiten, Angststörungen bis hin zu psychosomatischen Beschwerden«, bezeichnet Matthias Möller den Bedarf des Engagements der Lions und erläutert: »Kinder trauern zudem anders als Erwachsene. Sie können innerhalb einer Minute himmelhochjauchzend sein, und dann sind sie wieder zu Tode betrübt. Trauern ist ein natürliches Gefühl, das ebenso wie Freude oder Wut zum Leben eines Menschen gehört

2. Hilfe durch Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Helfen kann eine fachkundige Trauerbegleitung und der Austausch mit anderen Kindern, die dasselbe Schicksal teilen. Einen solchen Ort, an dem Kinder und Jugendliche ihre Gefühle ohne Zurückweisung offen ausleben können, bietet die Ökumenische Hospizhilfe Worms e.V. mit ihren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die ambulante Kinderhospizarbeit verfolgt das Ziel, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden, sowie deren Familien zu begleiten, zu entlasten und zu unterstützen. Die Kinderhospizarbeit betrachtet das gesamte Familiengefüge als untrennbare Einheit. Für die ambulante Arbeit fehlte aber bislang ein Raum mit bedarfsgerechter Ausstattung.

3. Finanzbedarf zur fachgerechten Einrichtung eines Therapieraumes

Die LIONS fördern die ambulante Betreuung trauernder Kinder durch eine Spende von 3.000 € zur kindgerechten Einrichtung eines Therapieraumes. »Finanziert werden davon altersentsprechende kreative Angebote wie malen, schreiben, spielen oder basteln als Einladung zu Gesprächen. Auch die gemeinsame Entwicklung von Ritualen sollen helfen, den Schmerz auszudrücken und zu durchleben« erläutert Matthias Möller den Verwendungszweck der Spende. Zur geförderten Ausstattung der Räume zählen auch Möbel, Bücher, Filme, Spielsachen und Malutensilien. Der Therapieraum wird in Räumen des im Herbst zu eröffnenden stationären Hospizes eingerichtet, das im ehemaligen Krankenhaus Hochstift (Haus A) entsteht.

4. Ehrenamtliches Engagement

In der Ökumenischen Hospizhilfe Worms engagieren sich über 70 ehrenamtliche HospizbegleiterInnen. Drei hauptamtliche Mitarbeiterinnen koordinieren deren ambulante Einsätze und beraten die Sterbenden und deren Angehörige. Zwei Seelsorgerinnen ergänzen das Team und sind Ansprechpersonen für persönliche Begleitung und qualifizieren die Ehrenamtlichen in spirituellen Fragestellungen. Eine beratende Ärztin unterstützt das Team in medizinischen Fragen. Die Lions zeigten sich bei der Übergabe des Spendenschecks beeindruckt von dieser jahrelang engagierten Arbeit und sagten dafür herzlichen Dank.

Ansprechpartner für Rückfragen der Presse: Matthias Möller, Röderstr. 18, 67549 Worms, Tel. 0174 30 22 579

Hospiz Worms, Scheckübergabe
Scheckübergabe der Lions an den Förderverein Ökumenische Hospizhilfe Worms, v.l.n.r Franz-Josef Altmeyer (Lions Worms), Kathrin Anklam-Trapp MdL (1. Vorsitzende Förderverein Hospiz), Matthias Möller-Meinecke (Präsident Lions Club Worms), Dr. Ulrike Löffler (2. Vorsitzende Förderverein Hospiz), Brigitte Hammel (Lions Worms) | TM

Juli 2022 - Lions fördern die Programmarbeit der Volksbühne mit Spende von 4000 €

Sckeckübergabe
Übergabe des Spendenschecks an die Volksbühne, v.l.n.r: Gernot Weber (Lions), Matthias Möller-Meinecke (Lions Präsident), Nicole Schmitt (2. Vorsitzende Volksbühne), Gerhard Baum (1. Vorsitzender Volksbühne) | Foto: Brigitte Hammel

Volksbühne leistet unverzichtbare Kulturarbeit in Worms
 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbühne Worms haben es sich zur unserer Aufgabe gemacht, professionelles Theater auf die Bühne zu bringen. Sie sind Amateure, das heißt sie gehen tagsüber alltäglichen Berufen nach. Ihre Freizeit widmen sie jedoch voll und ganz dem Theater. Sei es der darstellenden Kunst auf der Bühne oder die schweißtreibende Arbeit hinter den Kulissen. Vom Bau des Bühnenbildes bis hin zum Verkauf der Erfrischungen, von der Betreibung des Theaters bis hin zum Schreiben der Stücke, alles wird freiwillig und mit Engagement von den Mitgliedern der Volksbühne Worms getragen.


Die Künste und die Wissenschaften sind die machtvollsten Bildungsmittel, die wir haben. Theater verknüpft Sprache, Musik, bildende Kunst, moderne Medien, Sport und Tanz. Theater fördert alle wesentlichen sozialen und kulturellen Fähigkeiten und Fertigkeiten, weil sie für das Gelingen des Spiels wirklich gebraucht werden: Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Gedächtnis, sprachlicher und körperlicher Ausdruck, Präsenz im Auftritt, Fantasie, Emotion, kulturelles Wissen, soziale Erfahrung, geistige und körperliche Beweglichkeit.


Inszenierung, Auftritt, Rollenspiel, Umgang mit Unerwartetem bilden heute wesentliche Kennzeichen der beruflichen und außerberuflichen Lebensführung. Theaterspielen kann also zu genau jenen basalen Fähigkeiten führen, die man im modernen Welttheater besonders dringend braucht.  Die Künste müssen insgesamt ausgebaut werden. Und Theater muss als gleichberechtigter dritter künstlerischer Bereich neben Musik und Kunst insbesondere für die Zielgruppe der jungen Leute, Schüler und Kinder präsent bleiben.


Die Volksbühne ist das älteste noch aktiver Amateurtheater Deutschlands. Sie leistet für Jugendliche und Erwachsene in Worms durch ihr Programmangebot mit der Förderung der genannten Fähigkeiten eine unverzichtbare Kulturarbeit. 


Der Lions Club Worms spendet einen Überschuss aus dem Adventskalender 2021 i.H.v. 4.000 € dem Förderverein »Freunde der Volksbühne Worms 1908 e.V. "Der Serviceclub drückt damit", so der Lions-Präsident Matthias Möller, "seine Hochachtung vor der Kulturarbeit der Volksbühne, der Doppelbelastung der Schauspielerinnen und Schauspieler des Amateurtheaters und des Angebotes insbesondere auch der Theaterstücke für Kinder und Jugendliche aus."

Die Volksbühne plant im Herbst und Winter das Angebot eines Märchens für Kinder. Dabei sollen auch Kinder aus sozial benachteiligten Stadtteilen die Märchenaufführung ohne ein finanzielles Hindernis besuchen können. Mitglieder der Lions haben aus diesem Anlass in einer spontanen Spendenaktion den Eintrittspreis für 75 Kinder zu der Märchenaufführung gespendet. Kinder brauchen Märchen, das ist ein Motiv für diese zusätzliche Spende. Märchen eröffnen dem Kind die Möglichkeit, innere Konflikte, die es in den Phasen seiner seelischen und geistigen Entwicklung erlebt, zu erfassen und in der Fantasie auszuleben und zu lösen. Die Mehrzahl der Märchen betont eine Hoffnung auf eine bessere Zukunft und einen glücklichen Ausgang. Märchen bieten damit Lebenshilfe, nicht in dem sie kindliche Nöte verniedlichen, sondern, so der Psychoanalytiker Bruno Bettelheim, "in ihrer Schwere ernst nehmen und sich auf alle Persönlichkeitsaspekte beziehen".

Juli 2022 - LIONS spenden 6.000 € für die Kinder- und Jugendbücherei als „dritten Ort“

Scheckübergabe an Cordula Schönung und Dagmar Jäger-Weinbach (Kinder- und Jugendbibliothek Worms) durch Matthias Möller-Meinecke und Brigitte Hammel (Lions Club Worms) (v.l.). | Foto: Stadt Worms

Mit dem Leseschiff durchs Büchermeer

„Mehr Aufenthaltsqualität und eine Einladung zum Lesen“ ist das Ziel, das sich der Lions Club von der Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendbücherei der Stadtbibliothek als »dritten Ort« verspricht. Zur Umsetzung dieses Zieles überreichte der Präsidenten Matthias Möller am 06.07.2022 eine Spende über 6000 €, die zum Ankauf von kindgerechten Möbeln genutzt wurde. 
Bibliotheken befinden sich längerem in einem Umwandlungsprozess. Im Zuge der Digitalisierung und des Verlusts ihres Informationsmonopols entwickeln sie sich weg von der reinen Medienausleihe mit Beratung und Aktivitäten der Leseförderung hin zu einem lebendigen Erlebnisraum mit hoher Aufenthaltsqualität und vielfältigen Möglichkeiten, sich auszutauschen und weiterzubilden. Von zentraler Bedeutung für diesen Wandlungsprozess ist das Konzept des Dritten Ortes.

Das Konzept des Dritten Ortes wurde wesentlich von dem amerikanischen Raumsoziologen Ray Oldenburg geprägt. Erstmals stellte er es 1989 in seinem Buch „The Great Good Place“ vor und erweiterte es in späteren Schriften. Für Oldenburg bildet der sogenannte „Dritte Ort“ neben dem Zuhause („Erster Ort“) und dem Arbeitsplatz („Zweiter Ort“) einen dritten elementaren Sozialraum, der identitätsstiftend für die Menschen und ihre lokale Gemeinschaft ist. Einen Dritten Ort kennzeichnen u. a. folgende Merkmale:

  • Neutralität: Der Einzelne hat keine Verantwortung gegenüber den anderen, man kann kommen, sich begegnen und wieder ungezwungen auseinander gehen.
  • Inklusiver Charakter: Sozialer Status ist hier nur von geringer Bedeutung. Es gibt keine besonderen Zugangsvoraussetzungen, was eine hohe gesellschaftliche Durchmischung ermöglicht.
  • Gute Erreichbarkeit und Zugänglichkeit, etwa durch lange Öffnungszeiten und zentrale Lage.
  • Austausch und Konversation: Der Kontakt zwischen Bürger*innen wird hier gefördert, der soziale Zusammenhalt gestärkt und das demokratische Leben angeregt.
  • eine offene, positive und gelöste Atmosphäre: Für die Besucher*innen fühlt es sich wie ein zweites Zuhause an.
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung

Dieses Konzept wird seit 10 Jahren auch im deutschen Bibliotheksbereich umgesetzt. Dabei hat sich der Begriff von seinem ursprünglichen Bedeutungskontext gelöst und weiterentwickelt. Denn eine strikte Trennung von Erstem, Zweitem und Drittem Ort, wie Oldenburg sie vorschlägt, wird der Vielschichtigkeit von Bibliotheken und den Nutzungsgewohnheiten ihrer Nutzer*innen nicht gerecht. In Bibliotheken durchdrängen sich vielmehr die Sphären des Privaten, Beruflichen und der Freizeit und gehen unmittelbar ineinander über. Diese Tendenz werde durch die Existenz des Internets noch verstärkt.

In Umsetzung dieses Konzeptes in Worms stehen zukünftig die Bedürfnisse insbesondere der Kinder und Jugendlichen, die eine Bibliothek nutzen (sollen), im Vordergrund. Bücher-, CD- und DVD-Regale werden deutlich reduziert zugunsten von gemütlichen Sitzgelegenheiten und Raum für die jungen Besucher*innen und ihre verschiedensten Aktivitäten. Damit bietet die Kinder- und Jugendbibliothek ihren annähernd 10.000 Nutzer*innen heute vielfältige Services. Dabei kooperieren sie auch mit anderen sozialen und kulturellen Organisationen, um für ihre Nutzer*innen ein aktuelles und abwechslungsreiches Kultur- und Weiterbildungsangebot anzubieten. Die Bibliothek als Dritter Ort versteht sich als gesellschaftlicher Knotenpunkt, als ein Ort der Begegnung, des Lernens und der Inspiration, als ein Ort sozialer, kultureller und digitaler Teilhabe.


Dies wollen die Lions zugunsten der Wormser Kinder und Jugendlichen mit ihrer Spende fördern.
Rückfragen der Presse bitte an Matthias Möller-Meinecke, Telefon 0174 30 22 57.

Juni 2022 - Lions Worms übergeben ihre Spende für die Ringanlage Willy-Brandt-Ring

Spendenübergabe für die Stadtmauer am Willy-Brandt-Ring, von links nach rechts: Aquilante De Filippo (Stellv. Bereichsleiter Untere Denkmalschutzbehörde), Dieter Rauh (Abteilungsleiter Stadtentwicklung), Timo Horst (Dezernent Stadt Worms), Jochen Wilhelm (Präsident Lions Club Worms), Jens Jung (Sekretär Lions Club Worms) | Fotograf: Stefan Blume

Herr Rauh und Herr De Filippo von der Stadt Worms gaben Mitgliedern des Lions Clubs Worms Einblicke in die Geschichte und die Neugestaltung der Anlagen entlang der alten Stadtmauer zwischen Lutherplatz und Andreasstift.

Im Rahmen dieser sehr interessanten Führung übergab der Lions Club der Stadt Worms, vertreten durch Herrn Dezernenten Horst, eine Spende über 25 000 Euro.

Der Betrag wird zur Sanierung und Umgestaltung der Stadtmauer am Willy-Brandt-Ring verwendet.

April 2022 - Lions Worms hilft Tungiasis zu bekämpfen

Tungiasis-Krankheit
Tungiasis-Krankheit | COHESU
Tungiasis-Behandlung
Tungiasis-Behandlung | COHESU

Tungiasis - eine Krankheit der Füße und Beine, die durch Sandflöhe verursacht wird. Sie ist schmerzhaft und kann ohne Behandlung zu Amputationen und Tod führen. Lions Worms helfen der Partnerorganisation COHESU im Kenia, diese Krankheit erfolgreich zu bekämpfen. Die Aktionen gegen die Krankheit umfassen Desinfizieren der Füße, Behandlung mit JigFix (ein neues, apothekenzugelassenes Präparat), Hygienetraining, Ausgabe von Schuhen etc.

April 2022 - Die Volkbank Alzey-Worms verdoppelt Spenden

Barrieren entfernen
Barrieren entfernen - helfen Sie mit. | TM

Die Volksbank Alzey-Worms hat eine Spendenplattform eingerichtet, die lokalen gemeinnützigen Organisationen helfen soll, Finanzmittel für ihre Projekte zu sammeln.


Am 14. April 2022 legt die Volksbank auf jede private Spende bis zu einem Betrag von 50 Euro die gleiche Summe oben drauf. Machen Sie mit und lassen Sie uns gemeinsam hier vor Ort Gutes tun.


Die Aktion startet am 14. April 2022 um 10.00 Uhr und endet, wenn der Spendentopf von 10.000 Euro aufgebraucht ist, oder spätestens um 23:59 Uhr.


Das Ziel unseres Projektes ist, Jugendliche im Alter von 13 bis 16+ Jahre  zum Lesen hochwertiger Literatur zu bewegen. Die Idee ist, eine Jury aus Jugendlichen literarische Neuerscheinungen unter fachkundiger Anleitung sichten, bewerten und weiterempfehlen zu lassen. Nach der Sichtung wird die Jury gebeten, die Neuerscheinungen Gleichaltrigen vorzustellen und in ihrer Jugendsprache zu empfehlen. So sollen Hindernisse auf dem Weg geräumt werden, die Jugendlichen das Lesen und den Zugang zu Literatur erschweren. Lions Worms möchte in Kooperation mit der Stadtbücherei die für das Projekt erforderlichen Medien finanzieren und beschaffen.
Den Link direkt auf unsere Spendenseite finden Sie unten.
 

April 2022 - LIONS Projekt JUNGE MEDIEN JURY

Lesehindernisse entfernen
Lesehindernisse entfernen | TM

Projektbeschreibung

Die Freude am Lesen auch bei bildungsfern aufwachsenden Jugendlichen zu fördern, das ist das Ziel dieses für Worms neuen Projektes. Eine 30-köpfige Jury von Jugendlichen stellt sich dabei 2022 erstmals die Herausforderung, in fünf Monaten 60 Neuerscheinungen zu sichten und kritisch in der Sprache der Jugend zu bewerten. Die über alle Schulen, die Stadtbibliothek, das Internet und als Beilage zu den Adventskalendern der LIONS verbreiteten Empfehlungen sollen Anreiz und Interesse an qualitativ guter Literatur wecken.

Finanzierungsbedarf

Die zu bewertenden Neuerscheinungen sind anzukaufen und sollen danach der Stadtbibliothek für die Ausleihe gespendet werden. Dabei wird eine breite Palette des Interesses von Jugendlichen abgedeckt, denn zu bewerten sind Vorschläge aus den Bereichen Jugendliteratur, Serien & Comics, Mangas und Games.

März 2022 - Ukraine Soforthilfe - Lions Club Worms unterstützt die Wormser Tafel

Ukrainische Flagge und Emblem Lions Club Worms
Lions Worms helfen ukrainischen Familien | TM

Der Lions Club Worms spendet der Wormser Tafel 750 €. Damit werden ukrainische Familien unterstützt, die vor dem Krieg in ihrer Heimat geflüchtet sind.

März 2022 - Ukraine Soforthilfe - Lions Clubs Worms und Orleans spenden gemeinsam

Ukraine - Flagge - drapeau | TM

Aide d’urgence en Ukraine - Les Lions Clubs Worms et Orléans font un don ensemble

Ukraine Soforthilfe - Lions Clubs Worms und Orleans spenden gemeinsam


Die beiden befreundeten Lions Clubs in Orleans und Worms haben bis zum 14. März 2022 gemeinsam insgesamt 12.000 € als humanitäre Soforthilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine gespendet. Diese haben oft nur das Nötigste mitnehmen können und stehen vor dem Nichts. Viele der Flüchtlinge sind Kinder. Notunterkünfte und Feldküchen werden benötigt. Es fehlt an Trinkwasser und Lebensmitteln, warmer Kleidung, Decken, Hygiene- und Babyartikeln, Medikamenten und medizinischen Verbrauchsmitteln sowie Gütern des täglichen Bedarfs.


Die gemeinsame Spende wurde der Stiftung der Deutschen Lions zur Verfügung gestellt, die mit zuverlässigen Partnern vor Ort in den westlichen Nachbarländern der Ukraine dafür sorgt, dass die Spenden dort ankommen, wo sie dringend gebraucht werden. Die Stiftung der Deutschen Lions zieht von den Spenden keine Verwaltungsgebühr ab. 

Wenn Sie ebenfalls spenden möchten:
Spendenkonto des Lions Club Worms
Vereinigung der Freunde des Lions Club Worms e. V.
Volksbank Alzey-Worms
IBAN: DE94 5509 1200 0018 1902 14
BIC: GENODE61AZY
Spendenstichwort: Lions Worms Ukraine Soforthilfe

oder

Spendenkonto Deutsche Lions
Stiftung der Deutschen Lions 
Frankfurter Volksbank 
IBAN: DE40 5019 0000 0000 4005 05 
BIC: FFVBDEFF 
Spendenstichwort: Nothilfe Ukraine 
oder mit wenigen Klicks online spenden unter: https://stiftung.lions.de/spenden

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://stiftung.lions.de/nothilfe-ukraine?redirect=%2Fnot-und-katastrophenhilfe

 

Aide d’urgence en Ukraine - Les Lions Clubs Worms et Orléans font un don ensemble

Les deux Lions Clubs amis d’Orléans et de Worms ont fait don d’un total de 12 000 € d’aide humanitaire d’urgence pour les réfugiés ukrainiens jusqu’au 14 mars 2022. Ils n’ont souvent pu emporter que le strict nécessaire avec eux et ne sont confrontés à rien. Beaucoup de réfugiés sont des enfants. Des abris d’urgence et des cuisines de campagne sont nécessaires. Il y a un manque d’eau potable et de nourriture, de vêtements chauds, de couvertures, des articles d’hygiène et de puériculture, de médicaments et de consommables médicaux ainsi que de produits de tous les jours.
Le don conjoint a été mis à la disposition de la Fondation des Lions allemands qui, en collaboration avec des partenaires locaux fiables dans les pays voisins occidentaux de l’Ukraine, veille à ce que les dons arrivent là où ils sont nécessaires de toute urgence. La Fondation des Lions allemands ne déduit aucun frais d’administration des dons. 

Si vous souhaitez également faire un don: 
Compte de dons du Lions Club Worms
Vereinigung der Freunde des Lions Club Worms e. V.
Volksbank Alzey-Worms
IBAN: DE94 5509 1200 0018 1902 14
BIC: GENODE61AZY
Mot-clé de don: Lions Worms Ukraine Soforthilfe

ou

Compte de don Lions allemands
Stiftung der Deutschen Lions 
Frankfurter Volksbank 
IBAN: DE40 5019 0000 0000 4005 05 
BIC: FFVBDEFF
Mot-clé de don: Nothilfe Ukraine

ou faites un don en ligne en quelques clics à l’adresse suivante: https://stiftung.lions.de/spenden

Pour plus d’informations, voir :
https://stiftung.lions.de/nothilfe-ukraine?redirect=%2Fnot-und-katastrophenhilfe